Geschichte der St. Barbara-Bruderschaft Mechernich

  • Die Gründung im Jahre 1958

Seite 1 / 7

Die St. Barbara-Bruderschaft  Mechernich wurde am 1.6.58 gegründet. Die Gründungsversammlung fand im Gasthaus Hans Martelock mit 32 Teilnehmer statt.

„Zu dieser Versammlung hatte Herr Georg Tillenburg, Bergmann der Zeche Emil Mayrisch, wohnhaft in Mechernich,  geladen. [..] Nach nebensächlichen Änderungen, [..] wurden von allen Teilnehmern die Satzungen des zu gründenden Vereins als gut und richtig erklärt, und durch Unterschrift einer Liste der Eintritt in den Verein erklärt.“

Dieses Zitat stammt aus der Niederschrift der Gründungsversammlung der
St. Barbara-Bruderschaft in Mechernich. Zum 1. Vorsitzenden wurde an diesem Tag ebenfalls Georg Tillenburg gewählt. Weiterhin wurden gewählt: Adam Giese zum 2. Vorsitzenden, Johann Bergheim zum 1. Kassierer, 2. Kassierer wurde Willi Derichs, 1. Schriftführer wurde Jakob Freischem und zum 2. Schriftführer wurde Hubert Kloster gewählt.
Zudem wurde beschlossen, am 12. Juli des gleichen Jahres, ein öffentliches Gründungsfest zu feiern.

Zu den Gründungsmitgliedern der
St. Barbara-Bruderschaft Mechernich gehören unter anderem (von links nach rechts):

Heinz Neumann
Leni Esser
Gustav Franz
Maria Schnitzler

nach oben

Seite vor